ANSPRECHPARTNER:
Priester-Oikonomos
Georgios Makris
Antonia-Visconti-Str. 25
74321 Bietigheim-Bissingen
Tel:  0 71 42 - 77 83 49
Fax: 0 71 42 - 91 59 68
Hdy: 0176 - 96 63 48 73

ZENTRUM:

wikipedia p.schmelzle

Goppeltstr. 5
74076 Heilbronn

VERANSTALTUNGEN:
Göttliche Liturgie:
Sonntag 12.00 Uhr




Kirche der Heiligen Konstantin und Helena

Was heißt Orthodoxie?

"Der Begriff Orthodoxie wird im allgemeinen deutschen Sprachgebrauch entsprechend der Etymologie des Adjektivs orthos (gerade, aufrecht, richtig, recht) und des Verbs dokeo (meinen, glauben, sich bekennen) als Bezeichnung für ein System verwendet, das an der strengen Doktrin festhält. So spricht man von orthodoxem Marxismus, Kommunismus ("Betonköpfen") oder Judentum als Grundhaltungen, deren Sorge der "reinen Lehre" einer Religion oder Ideologie gilt. Darunter wird schließlich oft das engstirnige, unnachgiebige Festhalten an Dogmen und Lehrmeinungen verstanden, das dem Neuen verschlossen bleibt.
Auf die orthodoxe Kirche bezogen meint man, dass es sich um eine Kirche handelt, die sich als "recht-, strenggläubig" versteht (Duden).

Dieses Verständnis, das die genannten negativen Implikationen assoziiert, widerspricht allerdings grundsätzlich der orthodoxen Wirklichkeit als lebendigem Organismus, der seinen Ausdruck im liturgischen Leben der Kirche findet. Daher erscheint dem Wesen der orthodoxen Kirche am ehesten eine andere - komplementär verstandene - Etymologie zu entsprechen, die vom Verb doxazo (preisen) ausgeht.

Der rechte Glaube ist demnach nicht abstrakte Doktrin, sondern rechte Lobpreisung Gottes. Im Leben der Kirche, das eine Doxologie, ein Dank für das erfahrene Heil ist, wird die geoffenbarte Wahrheit in der Geschichte ununterbrochen manifestiert. Die Identität der Orthodoxie besteht weder in einem Lehrsystem gesicherter Wahrheiten noch in einem Organisationssystem, sondern in ihrer Liturgie, in der die Schöpfung die Gemeinschaft mit ihrem Schöpfer erfährt und in einer Theologie der Hymnen "das große Mysterium der Frömmigkeit" doxologisch artikuliert, ohne die Absicht, eine verbindlich-lehrmäßige Formulierung zu geben."

Anastasios Kallis:
Brennender, nicht verbrennender Dornbusch,
Theophano Verlag, Münster 1999, S. 15-16


Stellungnahme zur Entführung der Metropoliten von Aleppo, Syrien:

Communique-23-4-2013-De-1.pdf

83 K



RfP-Co-Präsident:
S.E. Metropolit Emmanuel,
Paris, France
metropolegrecque.
typepad.com


Seine Exzellenz
Bischof von Aristi
VASILIOS TSIOPANAS
Obere Paulusstr. 82/1, 70197 Stuttgart

Metropolie von Deutschland Exarchat von Zentraleuropa:

Seine Eminenz
Metropolit AUGOUSTINOS
von Deutschland
und Exarch von Zentraleuropa,
53185 Bonn
metropolit@orthodoxie.net

Ökumenisches Patriarchat:

His All-Holiness BARTHOLOMEW
Archbishop of Constantinople-New Rome and Ecumenical Patriarch
Istanbul, TURKEY
andreas_sof@yahoo.gr
patriarchate.org