ANSPRECHPARTNER:

1. Vorstand: Remzi Sütcü

2. Vorstand: Ergün Özcan
Tel.:  07131-80155
Fax.: 07131-887765
info@heilbronn-akm.de

ZENTRUM:
Hünderstr 24
74080 Heilbronn-Böckingen



Alevitischer Kultur Verein

© stimme.de

Glaubensbekenntnis:

Die Einheit Gottes,
die den Menschen in den drei Gestalten Hak, Muhammet und Ali offenbart ist.


Was ist das Alevitentum?

In der Türkei leben über 23 Mio. Menschen türkischer, turkmenischer, kurdischer und arabischer Herkunft, die sich als Aleviten bezeichnen. In Deutschland schätzt man deren Zahl auf ca. 700.000.

Da die Aleviten in Anatolien der vorislamischen Kultur weitgehend verbunden blieben und die geschichtliche sowie religiöse Entwicklung ihres Landes maßgeblich beeinflussten, unterscheiden sie sich sowohl von orthodox-islamischen Sunniten als auch von iranischen Schiiten.

Auffallend ist vor allem die grundsätzliche Ablehnung von Gewalt, und die Gleichstellung von Frauen und Männern in ihren Gemeinden. Das Alevitentum ist ein lebensphilosophisches Glaubenssystem, wonach Gerechtigkeit, Menschenliebe, Toleranz, Religions- und Meinungsfreiheit eine zentrale Rolle als Grundwerte spielen.

Dies kommt insbesondere in der Definition einer Person als AlevitIn zum Ausdruck, die/der...

· in seinem Herzen die Menschenliebe beherbergt;
· jede Religion, Konfession und Glaubensrichtung achtet und toleriert;
· keine diskriminierenden Unterschiede wegen Sprache, Religion, Rasse und         Hautfarbe macht;
· sehr großen Wert auf das Wissen sowie die Wissenschaft legt;
· Gott und Menschen als eine Einheit ansieht.

Aleviten glauben an die heilige Kraft des Schöpfergottes, die an die Menschen vor allem durch Mohammed und Ali, sowie durch ihre Nachkommen bis heute übertragen wird. Die heilige Kraft hat danach jeder Mensch, egal ob sie/er Alevit oder Christ, Frau oder Mann oder auch atheistisch ist. Nach diesem Glauben ist der Mensch das vollkommenste und schönste Leberwesen im Universum.
Der Mensch und andere erschaffene Wesen werden als Widerspiegelung der Geheimnisse und Gesichter Gottes auf Erden betrachtet. Aleviten haben ein Bild von der Freiheit des Menschen vor Gott und von einem Verhältnis des Menschen zu Gott, das nicht von einer bedingungslosen Unterordnung bestimmt wird. Den freien Menschen unterstützt Gott mit seiner Hilfe und Fürsorge, damit der Mensch Gott immer näher kommen kann.

Wenn der Mensch frei vor Gott ist, und die Aufgabe hat, sich zur Gottähnlichkeit zu entwickeln, dann sind alle Menschen gleichgestellt, weil sie alle die gleichen Aufgaben und das gleiche Ziel im Leben haben: Füreinander da zu sein, gewaltfrei zu leben und niemanden auszugrenzen.

Aleviten glauben daran, dass nur mit inniger Liebe zu Gott und zu sich selbst dieses Ziel gegenseitiger Achtung und Toleranz unter uns Menschen zu erreichen ist.






LINKS:

Alevitisches Kulturzentrum Heilbronn (HAKM)

heilbronn-akm.de

Baden-Württembergische Landesvertretung (AABF-BW)
Vorsitzender
Ilyas Cagla

Alevitische Gemeinde Deutschland e.V. (AABF):

Cafer Kaplan,
Vorsitzender des Geistlichen Rats
50933 Köln
info@alevi.com
http://alevi.com/de


Alevitische Union Europa e.V. (AABK):

Vorsitzender
Turgut Öker
50933 Köln
info@alevi.com
http://alevi.com/de

Bund der Alevitischen Jugendlichen in Deutschland (BDAJ) e.V.
bdaj.de